Fluide Intelligenz – Was ist das?


Fluide Intelligenz oder fluides Denken ist die Fähigkeit sich an neue Situationen anzupassen, Probleme zu lösen. Das Gegenstück zur fluiden Intelligenz ist die kristalline Intelligenz. Kristalline Intelligenz ist die Fähigkeit bereits vorhandene Fertigkeiten und Wissen einzusetzen.

Im Englischen gibt es den Begriff street smarts, der das Konzept recht gut beschreibt. Es ist die Fähigkeit spontan und flexibel auf neue Herausforderungen zu reagieren. Menschen mit guter Auffassungsgabe, die “flink im Kopf” sind und sich in ungewohnten Situationen schnell orientieren können verfügen über eine gute fluide Intelligenz.

Es gibt sehr gebildete Menschen, die über viel Wissen verfügen – jedoch große Schwierigkeiten haben sich in neuen Situationen zurechtzufinden. Auf der anderen Seite gibt es Menschen mit geringem Bildungsstand, die sich jedoch sehr gut in neuen Situationen und ungewohnten Umgebungen zurechtfinden, kreative Lösungsansätze für Probleme finden und imstande sind schnell das Wesentliche zu erfassen, um zu einem bestimmten Endergebnis zu kommen. Letzteres ist ein Beispiel für fluide Intelligenz.

Quelle: Wikipedia

Raymond Bernard Cattel geprägt. Cattel glaubte, dass fluide Intelligenz genetisch bedingt, und nicht durch Umwelteinflüsse oder Training veränderbar sei. Neue wissenschaftliche Studien haben dies jedoch wiederlegt, und mit bestimmten Arten von Gehirntraining kann jeder Mensch seine fluide Intelligenz verbessern. Zum Beispiel das sogenannte n-back-Training.

Während die kristalline Intelligenz mit dem Alter zunimmst, wird die fluide Intelligenz ungefähr um’s 40. Lebensjahr geringer im Durchschnitt.

Studien von Psychologen der Washingtin und Harvard Universitäten haben gezeigt (siehe Neural mechanisms of general fluid intelligence, PDF download) dass besonders der präfrontale Kortex und der Scheitellappen des Gehirns mit fluider Intelligenz in Verbindung stehen, und es deutliche Überschneidungen zwischen fluider Intelligenz und dem Arbeitsgedächtnis gibt.

Wenn Du am KopfKurs teilnimmst bekommst Du auch Gehirntraining, das Dir hilft Ihre fluide Intelligenz zu steigern. (Die Wirksamkeit dieser Übungen wurde in wissenschaftlichen Studien bewiesen).

Hier klicken um kostenlose Teilnahme am KopfKurs zu sichern.

{ 2 comments… read them below or add one }

Angi April 12, 2012 at 00:58

Die Frage ob die fluide Intelligenz in den Genen verankert ist oder nicht oder eben trainbar ist läßt sich meiner Meinung nach nicht so exact beantworten.

Fast jede Leistung auch die eines “Dummkopfes” ;-) ist mit viel Trainung zu steigern, die eigentliche Frage die sich mir dabei stellt ist doch was ist dem einzelnen ohne großes Training bereits mitgegeben worden und wo liegt trotz eines erheblichen Trainingsaufwandes das natürliche Ende einer jeden Intelligenz.

Für mich ist das wiedermal eine noch nicht ganz ausgereifte, leidlich getestete “Sache” die zu vorschnell in die öffentliche Diskussion gerät.

Adminator April 20, 2012 at 15:50

Danke für Deinen Kommentar, Angi.
Ja, Du hast Recht; fast jede Leistung lässt sich durch Training steigern. Und auch stimme ich Dir zu dass es tatsächlich viele sogenannte “Gehirntrainingsprogramme” gibt die diesen Fehler begehen: sie setzen eine Verbesserung bei bestimmten Tests oder bestimmten Fähigkeiten mit einer Steigerung genereller Fähigkeiten gleich, auch wenn dies oftmals nicht gerechtfertigt ist.

Gleichzeitig gilt für die meisten Menschen (sofern sie gesund sind) dass sie ihre fluide Intelligenz steigern können durch Training welches die Kriterien von effektivem Gehirntraining erfüllt, und zwar vor allem in den mittleren und niedrigen Bereichen lässt sich mit Training viel bewirken.

Ab einem bestimmten Niveau dann sind die Vorteile einer Steigerung des IQs auch garnicht mehr so essentiell. Ob ein Menschen einen IQ von 130 oder 150 hat ist ein großer Unterschied. Interessanterweise jedoch haben Studien gezeigt dass es was akademische Leistungen oder Erfolg im Beruf angeht jedoch keine objektiv feststellbaren Vorteile zu bringen scheint.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: