Gedächtnisleistung – Woraus ergibt sie sich?

Die Funktionsweise des Gehirns gibt uns noch immer viele Rätsel auf. Doch eines wissen wir heute: die Stärke der Verbindung zwischen verschiedenen Gehirnzellen (Neuronen) ist ausschlaggebend für die Leistungsfähigkeit unseres Gedächtnisses.

Es ist nicht so sehr die Anzahl der Gehirnzellen die wichtig ist, sondern die Anzahl der Verbindungen zwischen den Gehirnzellen.

Das ist einer der Gründe weshalb Menschen die Ihr Gedächtnis trainieren im hohen Alter ein noch besseres Gedächtnis als in jungen Jahren haben können – und das obwohl die Anzahl Ihrer Gehirnzellen sich vermindert. (Studien haben gezeigt, dass ein Mensch im Alter von 70 Jahren durchschnittlich 3% weniger Gehirnzellen hat, als er im Alter von 20 Jahren gehabt hat. Übrigens haben Menschen im Durchschnitt etwa 10 Milliarden Gehirnzellen).

Leave a Comment

Previous post:

Next post: