Gehirngerechte Ernährung: Omega 3 Fettsäuren helfen Zellen im Gehirn besser miteinander zu kommunizieren

Fisch ist schon seit langem als Brainfood bekannt, vor allem wegen der Omega-3-Fettsäuren. Docosahexaensäure (DHA) ist eine dieser Omega-3-Fettsäuren die sich in Fisch finden.

Forscher haben nun Labormäuse mit viel DHA gefüttert. Das Ergebnis dieser wissenschaftlichen Studie1?

Die Labormäuse hatten 30% höhere DHA-Werte im Hippocampus.2.

Und das ist gut, denn:

Die Nervenzellen im Hippocampus können besser miteinander kommunizieren wenn die DHA-Werte hoch sind – die Signale im Gedächtnisbereich des Gehirns werden also besser verarbeitet.

Auch diese Studie bestätigt: Omega3-Fettsäuren sollten einen wichtigen Bestandteil gehirngerechter Ernährung bilden.

  1. Steve Connor, Gustavo Tenorio, Michael Tom Clandinin, Yves Sauv. DHA supplementation enhances high-frequency, stimulation-induced synaptic transmission in mouse hippocampus. Applied Physiology, Nutrition, and Metabolism, 20 June 2012 DOI: 10.1139/h2012-062 []
  2. Der Hippocampus ist ein Teil des Gehirns der sehr wichtig für das Gedächtnis ist []

Leave a Comment

Previous post:

Next post: