Gehirntraining – Warum? Wozu? Wofür ist es gut?

Wie Sie wissen sind wir hier sehr begeistert vom Thema Gehirntraining. Und deshalb teilen wir unser Wissen hier mit Ihnen und geben Ihnen Übungen die Ihnen dabei helfen mehr aus Ihrem Kopf rauszuholen.

Aber wozu?

Warum sollten Sie überhaupt Gehirntraining machen?

Wofür ist das gut?

Wie hilft es Ihnen in Ihrem Leben?

Nun, die Antwort ist nicht ganz einfach.

Es gibt tausende von möglichen Wegen Ihre Frage zu beantworten.

Viele Leute die Gehirntraining betreiben und damit Ihr Geld verdienen halten das Schreckensgespenst Demenz und Altheimer in die Höhe und winken damit herum. “Vorsicht!” rufen Sie. “Wenn Sie Ihr Gehirn nicht trainieren, steigert Ihr Risiko degenerativen Gehirnerkrankungen zum Opfer zu fallen!”

Unserer Meinung nach ist das einer der geringsten Beweggründe für mentales Training.

Es geht nicht so sehr darum, dass Sie in Zukunft das Schlimmste vermeiden, sondern dass Sie das beste aus sich selbst machen.

Mentales Training hilft Ihnen dabei Ihr geistiges Leistungspotential zu erhöhen.

Doch das ist so ein abstrakter Begriff. “Geistiges Leistungspotential erhöhen”.

Wie lässt sich das in Ihr eigenes Leben übersetzen?

Vielleicht gehören Sie zu den Menschen die ständig Ihren Schlüssel oder andere Gegenstände verlegen, und dann Zeit damit verbringen danach zu suchen. Stellen Sie sich vor Sie könnten sich das sparen – den Stress und die Zeit, die damit verschwendet wird nach Dingen zu suchen, einfach weil Sie geistig abwesend gewesen sind oder sich nicht an den Ort erinnern können wo Sie es abgelegt haben.

Oder vielleicht studieren Sie oder müssen sich anderweitig fortbilden. Lerntechniken sind eine große Hilfe wenn es darum geht in kürzerer Zeit mit weniger Mühe mehr zu lernen. Nicht nur können Sie so Zeit sparen, Sie können Ihr Wissen auch auf tieferen Ebenen verankern, und es künftig besser abrufen wenn Sie es brauchen.

Vielleicht möchten Sie eine Fremdsprache lernen und wollen einfach nicht so viel Zeit mit dem endlosen Wiederholen von Vokabeln verbringen. Mit Mnemotechniken können Sie eine Fremdsprache in Windeseile lernen. Ihre Freunde, Bekannten und Familienmitglieder werden erstaunt sein über Ihre Fähigkeit sich in einer anderen Sprache fließend zu unterhalten. Sie werden Ihnen mehr Respekt gegenüberbringen weil Sie sehen, dass Sie tatsächlich eine Fremdsprache gemeistert haben. Und Sie können Ihren Urlaub noch viel intensiver genießen und viel mehr Freude daran haben ein anderes Land zu bereisen, wenn Sie sich direkt mit den Einheimischen unterhalten können.

Vielleicht gehen Sie viel geistiger Arbeit nach und fühlen sich oft überfordert. Mit mentalem Training können Sie lernen sich besser zu konzentrieren und deshalb effektiver arbeiten. Sie haben dann mehr Freude am Arbeiten, und weniger Stress. Auch bekommen Sie mehr Arbeit in kürzerer Zeit erledigt.

Wenn Sie mit anderen Menschen zusammenarbeiten, zum Beispiel im therapeutischen Bereich, können Sie in einem fokussierten Geisteszustand genauer beobachten was in andereen Menschen vor sich geht und Ihnen besser dabei helfen Lösungen für ihre Probleme zu finden.

Wenn Sie sich in einer fremden Stadt befinden und sich mit einer Karte orientieren müssen – wie gut sind Sie da? Ein Freund von mir ist Stadtplaner, und es ist erstaunlich wie viel er über eine Stadt lernt nur durch einen kurzen Blick auf einen Stadtplan. Er hat einen so ausgeprägten Orientierungssinn, dass man fast schon meinen könnte es sei übersinnlich, oder als hätte er ein eingebautes Navigationssystem. Natürlich müssen Sie sich nicht so weit trainieren – aber Sie können wenn es Ihnen wichtig ist.

Manchmal sind es schon ganz kleine Dinge.

Stellen Sie sich vor Sie sitzen in einem Restaurant und essen Lasagne. Und diese Lasagne schmeckt soooo gut, besser als jede andere Lasagne die Sie bisher in Ihrem Leben ggegessen haben. Und Sie erkennen darin ein paar verschiedene geschmackliche Noten, aber Sie können nicht genau ausmachen was genau das ist. Es liegt Ihnen (im wahrsten Sinne des Wortes) auf der Zunge… aber Sie finden keinen Zugang dazu. Doch wenn Sie Ihr gustatorisches Gedächtnis trainieren, dann können Sie verwendete Zutaten ganz einfach “rausschmecken” und identifizieren.

Und wenn Sie schonmal den Geburtstag eines geliebten Menschen vergessen haben, dann wissen Sie wie gekränkt manche Menschen sich deshalb fühlen. Wäre es nicht schön eine Methode zu haben, sich wichtige Daten einfach merken zu können.

Sehen Sie, wir könnten noch ewig so weitermachen. Es gibt tatsächlich hunderte von Gründen weshalb Sie mit mentalem Training anfangen sollten. Vielleicht fällt Ihnen ja selbst noch etwas ein.

Überlegen Sie einfach mal: in welchem Bereich Ihres Lebens könnte mehr geistige Leistungsfähigkeit Ihnen zugute kommen?

{ 1 comment… read it below or add one }

Birgit March 10, 2012 at 14:10

Auch für das eigene Selbstvertrauen ist Gedächtnistraining hilfreich. Denn wer sich Dinge gut merken kann, wer sich seiner eigenen Erinnerungen sicher ist, der vertraut auch mehr darauf die richtigen Entscheidungen zu treffen.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: