Gehirnverletzung macht Menschen zum Genie

Erst kürzlich haben wir über Jason Padgett berichtet, den Mann der nach einer Gehirnerschütterung zum Mathematikgenie wurde. Das Erstaunliche ist: er ist keineswegs ein Einzelfall. Auch wenn die meisten Gehirnverletzungen eher dazu führen, dass ein Mensch dümmer wird1, so gibt es dennoch eine überraschend große Anzahl an Fällen in denen Gehirnverletzungen plötzlich geniale Fähigkeiten in einem Menschen erwecken.

Ein Beispiel? Orlando Serrell, über den wir ebenfalls schon berichtet haben. Als er 10 Jahre alt war wurde er von einem Baseball am Kopf getroffen, und seitdem kann er sich an überwältigend viele Details zu jedem einzelnen Tag seines Lebens erinnern. Wenn man ihn fragt wie das Wetter am 14. Juni 1993 gewesen ist, er kann sich genau daran erinnern, und auch daran was er an diesem Tag gegessen hat, was er gesehen und gehört hat, und so weiter.

Derek Amato fiel kopfüber in einen Swimmingpool – danach wurde er zum Klaviervirtuosen im Alter von 40 Jahren, obwohl er nie zuvor eine musikalische Ausbildung genossen hat.

Der berühmte britische Fotograf Eadweard Muybridge. Muybridge erlitt bei einem Kutschenunfall eine Hirnverletzung. Danach hatte er zwar eine exzentrische Persönlichkeit – aber danach wurde er auch zum brillianten Fotografen.

All diese Menschen sind Savants, Inselbegabte. Der führende Forscher auf dem Gebiet der Inselbegabung ist Darold Treffert. Ihm sind 330 Fälle von inselbegabten Menschen bekannt, doch nur 30 davon sind sogenannte acquired savants  - Menschen die nicht mit ihrer Inselbegabung auf die Welt gekommen sind, sondern sie erst im Laufe ihres Lebens erworben haben (oftmals durch eine Hirnverletzung).

  1. oder, um es wissenschaftlich korrekter zu formulieren: Gehirnverletzungen führen in den meisten Fällen zu kognitiven Einschränkungen []

Leave a Comment

Previous post:

Next post: