Lese-Rechtschreib-Schwäche? So werden Texte leichter lesbar

Kinder mit Lese-Rechtschreib-Schwäche (LRS, auch Dyslexie genannt), einer speziellen Form der Legasthenie, können Texte besser lesen und verstehen wenn der Abstand zwischen einzelnen Buchstaben größer ist.

Dass die visuelle Aufbereitung für Lesbarkeit speziell für Dyslexiker eine wichtige Rolle spielt war schon lange bekannt, doch welchen Unterschied der Abstand zwischen einzelnen Buchstaben macht war bisher noch nicht bekannt.

E i n   L e g a s t h e n i k e r   k a n n   d i e s e   Z e i l e   s e h r     v i e l    b e s s e r    l e s e n

als ein Legastheniker diese Zeile lesen kann.

In einer Studie1 wurde nachgewiesen, dass der verbesserte Leseleistung vergleichbar ist mit dem Unterschied von einem kompletten Schuljahr!

Und es gibt sogar schon eine (kostenlose) iPhone & iPad app, die Texte Dyslexie-freundlicher gestaltet indem sie die Zeichenabstände vergrößert. Hier ein Video das zeigt wie die App funktioniert:

  1. Marco Zorzi, Chiara Barbiero, Andrea Facoetti, Isabella Lonciari, Marco Carrozzi, Marcella Montico, Laura Bravar, Florence George, Catherine Pech-Georgel, and Johannes C. Ziegler (2012). Extra-large letter spacing improves reading in dyslexia. PNAS. doi:10.1073/pnas.1205566109. []

Leave a Comment

Previous post:

Next post: