Mentales Training in der Medizin

Auch im medizinischen Bereich gewinnt mentales Training zunehmend an Bedeutung. Freilich ist es wichtig, in diesem Zusammenhang eine klare Unterscheidung zu treffen, zwischen dem medizinischen Gebrauch des Begriffs “mentales Training” und dem umgangssprachlichen.

Der medizinische Gebrauch ist nicht nur sehr viel spezieller, sondern auch anders. Oftmals dient mentales Training hier vor allem dazu, Patienten bei der Genesung von bestimmten Beschwerden zu unterstützen, und sie zugleich zu schützen.

Der renommierte Sportpsycholgie-Professor Jan Mayer von der Hochschule für Gesundheit und Sport in Berlin beispielsweise hat ein mentales Trainingskonzept entwickelt, dass in der Rehaklinik Heidelberg-Königstuhl angewendet wird.

Die ARD berichtete kürzlich darüber:

Während des Trainings lernen Patienten auf ganz neue Art, mit ihren Kräften zu haushalten. Sie üben, sich auch unter plötzlicher Anstrengung nicht zu verausgaben, etwa, wenn das Telefon klingelt und man schnell hinläuft oder wenn man den Bus noch erwischen möchte.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: