Schlecht hören = schlecht erinnern? (Eine Studie der Max Planck Gesellschaft)

Wissenschaftler der Max-Planck-Forschungsgruppe Auditive Kognition um Jonas Obleser haben in einer Studie nachweisen können, dass schlechte Akustig dazu führt, dass das Hirn mehr Leistung bringen muss – und es dadurch weniger geistige Ressourcen zur Verfügung hat um Informationen im Kurzzeitgedächtnis zu behalten.

Mehr Details & Hintergrundinformationen zu der Studie findest Du in der Pressemitteilung der Max Planck Gesellschaft.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: