Split Brain

Das Split Brain Syndrom war besonders in den 60er Jahren weit verbreitet weil damals viele Callostomien durchgeführt wurden um Epilepsie zu behandeln. Eine Callostomie ist ein neurochirurgischer Eingriff, bei dem das Corpus callosum (auch Hirnbalken, Gehirnbalken oder einfach Balken genannt) durchtrennt wird, und so die Verbindung zwischen linker und rechter Hirnhälfte zerstört wird. Heutzutage wird eine Callostomie grundsätzlich erst teilweise durchgeführt um Schäden zu vermeiden, und eine totale Callostomie wird nur dann durchgeführt wenn weiterhin häufig epiletische Anfälle auftreten.

Hier ein (englischsprachiges) Video mit Michael Gazzaniga, einem der führenden Experten zum Thema Split Brain Syndrom.

Wie anhand von diesem Split Brain Experiment erkennbar ist können Menschen Objekte und Worte erkennen und benennen wenn sie von der linken Gehirnhälfte verarbeitet werden. Wenn sie jedoch von der rechten Gehirnhälfte verarbeitet werden können sie die Objekte nicht erkennen und benennen – wohl aber zeichnen, allerdings nur mit ihrer linken Hand!

Das Experiment wurde durchgeführt indem dem Split Brain Patienten gesagt wurde er solle sich auf einen Punkt in der Mitte des Bildschirms fokussieren – und dann erschienen Bilder und/oder Worte auf der rechten und/oder linken Hälfte des Bildschirms. Wenn die Bilder/Worte auf der rechten Bildschirmseite dargestellt wurden konnte er sie problemlos erkennen, nicht jedoch auf der linken Seite.

Hier ein weiteres Video mit anderen Split Brain Experimenten, mit dem gleichen Patienten.

Wie wir sehen können ist das Split Brain Syndrom in manchen Fällen von Vorteil – zum Beispiel wenn es darum geht mit beiden Händen gleichzeitig unterschiedliche Bilder zu  malen. Bei Menschen bei denen beide Gehirnhälften verbunden sind vermischen sich die motorischen Botschaften und das Ergebnis ist, dass wir falsche Formen malen. Bei Menschen bei denen der Corpus callosum durchtrennt wurde werden die motorischen Botschaften getrennt voneinander verarbeitet.

Auch zeigt ein weiteres Split Brain Experiment dass die linke Hirnhemisphäre ein starkes Bedürfnis hat Modelle zu erschaffen mit deren Hilfe es die Welt und Geschehnisse interpretieren und erklären kann. Es ist als wäre in der linken Hirnhemisphäre eine kleine “Erklärungsmaschine” die beständig Erklärungen und Begründungen ausspuckt.

Und auch folgendes Split Brain Experiment mit Bildern des italienischen Malers Arcimboldo ist faszinierend. Giuseppe Arcimboldo lebte im 16. Jahrhundert und malte häufig Gesichter aus Früchten oder anderen Gegenständen.

Wenn wir uns solche Bilder ansehen verarbeiten wir sie auf zwei unterschiedliche Weisen. Einerseits sehen wir sofort, dass es sich um ein menschliches Gesicht handelt. Andererseits sehen wir auch, dass das Bild aus Blumen besteht.

Menschen mit Split Brain Syndrom sehen nur die Früchte wenn sie das Bild mit der linken Hirnhälfte betrachten und nur das Gesicht wenn sie das Bild mit der rechten Hemisphäre betrachten.

 

Leave a Comment

Previous post:

Next post: