Tagträume können Erinnerungen verwischen

Jeder Tagträumer weiß aus eigener Erfahrung: das, worauf man sich konzentriert hat bevor man in einen Tagtraum abgedriftet ist entfällt leicht. Man kann sich nach dem Tagtraum oft nicht mehr klar daran erinnern, woran man unmittelbar vor dem Tagtraum gedacht hat.

Interessant ist auch: je “ferner” ein Tagtraum führt, desto mehr wird vergessen. Ein Tagtraum der also zum Beispiel weit in eine Kindheitserinnerung zurückführt wird zu mehr Vergessen führen als ein Tagtraum bei dem es um eine Erinnerung an einen Ausflug am letzten Wochende ging.

Das hat eine Studie von Peter F. Delaney, Lili Sahakyan, Colleen M. Kelley und Carissa A. Zimmerman gezeigt.

Manchmal will man etwas vergessen. In solch einem Fall könnte man diese Einsicht tatsächlich nutzen, um bewusst etwas zu vergessen, oder zumindest die Erinnerung daran weniger intensiv zu machen.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: