Übergewicht und das Gehirn

Übergewicht schadet auch dem Gehirn. Studien haben gezeigt dass Menschen mit Übergewicht bis zu 8% weniger Hirngewebe haben als Menschen mit Normalgewicht. Hauptsächlich ist dieser Schwund im Bereich der Frontal- und Temporallappen, die mit Gedächtnisfunktionen in Zusammenhang stehen.

Auch beim Hippocampus, dem Bereich der für das Verwandeln von Kurzzeit- in Langzeiterinnerungen zuständig ist, wurde Schwund festgestellt.

Paul Thompson ist Professor für Neurologie an der UCLA in Amerika. Er sagt, dass Übergewichtige auch ein erhöhtes Risiko haben als Alzheimer zu erkranken. Noch dazu scheint das Gehirn von Übergewichtigen frühzeitig zu altern.

Auch dies ist wieder ein ANzeichen dafür, dass Bewegung und gesunde Ernährung, neben mentalem Training,  eine wichtige Rolle für den Erhalt der geistigen Fitness spielen.