Verändern Sie Gehirn mit mentalem Training

Für lange Zeit glaubten Mediziner und Wissenschaftler, dass das Gehirn etwas “festes” ist – etwas, das sich nicht verändern lässt. Einmal beschädigt, gibt es kein zurück mehr – der Schaden bleibt. Und manche sind mit mehr Hirnschmalz auf die Welt gekommen als andere.

Wer “dumm geboren” ist, der muss sich damit abfinden.

Doch mittlerweile schon seit einigen Jahren hat sich dieses grundlegende Paradigma geändert. Heute wissen Mediziner, Neurologen und Wissenschaftler, dass das Gehirn plastisch ist, und auch im hohen Alter noch die Fähigkeit hat sich zu verändern – und zwar auch zum Positiven.

Mit mentalem Training können Sie in jedem Alter dem Abbau Ihres Gehirns und ihrer geistigen Leistungsfähigkeit entgegensteuern, und oftmals ihre mentale Kapazität erhöhen – und zwar tatsächlich in einem quantitativ messbaren Maße. Ihr Gehirn bleibt plastisch. Ihr Gehirn bewahrt sich die Fähigkeit zu wachsen.

Das Gehirn ist keine Maschine

Ein Grund, weshalb die Experten so lange predigten, dass das Gehirn eines Erwachsenen nicht mehr fähig ist sich weiter auszubilden, ist weil es in usnerer Kultur schon seit langem eine gewisse Vorstellung davon gibt, was unser Gehirn ist: eine Maschine.

Und Maschinen nutzen sich im Laufe der Zeit einfach ab. Maschinen werden nicht besser je mehr man sie benutzt – abgesehen vielleicht von einem Auto, dass am besten funktioniert wenn man es eingefahren hat (was man vielleicht mit der Jugend gleichsetzen könnte).

Aber danach? Es geht nur noch bergab.

Unser Gehirn ist jedoch keine Maschine. Unser Gehirn ist Teil eines lebenden Organismus. Und als solcher ist er zu Dingen imstande, die eine unbelebte Maschine nicht kann – zum Beispiel Regeneration und Wachstum.

Ein plastisches Gehirn

Ihr Gehirn reagiert auf die Ansprüche und Anforderungen die Sie ihm stellen.

Tatsächlich ist es so, dass Ihr Gehirn seine Struktur mit jeder Handlung die Sie ausüben verändert. Ihr Gehirn ist ein Verwandlungskünstler, der sowohl ein Chamäleon als auch den großen Houdini vor Neid erblassen lassen würde. Nur, weil Ihr Gehirn sorgfältig eingepackt ist, und niemand es zu sehen bekommt, weiß niemand um seine sagenhaften Fähigkeiten.

Im wissenschaftlichen Umfeld nennt man das Phänomen des sich verändernden Gehirns Neuroplastizität oder auch neuronale Plastizität.

Interessant ist, dass die neuronale Plastizität bereits im Jahre 1949 von Donald Olding Hebb in seinem Buch beschrieben wurde – also vor mehr als fünfzig Jahren. Umso erstaunlicher, dass auch heute noch viele sogenannte Experten in weißen Kitteln den alten Gedankenmodellen anhängen.

Ihr Gehirn kann es

Menschen mit einem niedrigen IQ (Intelligenzquotient) sind nicht dumm – sie haben lediglich bestimmte Potentiale ihres Gehirns noch nicht ausgebildet. Mit der richtigen Art von mentalem Training, können sie ihren IQ jedoch tatsächlich messbar verbessern. Allerdings ist es eine Frage, ob das überhaupt relevant für Sie ist – denn das, was in typischen IQ-Tests bemessen wird, ist nicht unbedingt immer das, was es für ein erfolgreiches und glückliches Leben braucht.

Der Schlüssel ist, dass Sie erkennen, wie viele Möglichkeiten Ihnen wirklich offenstehen – und sich dann daran machen, herauszufinden, was Ihnen wichtig ist. Und dann geht es nur noch darum das zu tun. Mit mentalem Traninig können Sie Ihre Gedächtnisleistung erhöhen, besser im Kopfrechnen werden, Ihre verbale Intelligenz steigern, Ihre emotionale oder visuelle – und noch so vieles mehr.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: