Was Rainman uns über das Gedächtnis beibringen kann

Haben Sie den Film Rainman mit Dustin Hoffman und Tom Cruise gesehen? Dustin Hoffman spielt Rainman – einen Autisten. Und er hat ein phänomenales Gedächtnis. Er kann mühelos ein Telefonbuch auswendig lernen. Er erinnert sich an alles.

Doch das ist ein Problem für ihn – denn er erinnert sich an sovieles, dass er sich nicht normal in der Welt bewegen kann.

Auch wenn Rainman nur ein Film ist: es gibt tatsächlich Menschen mit solch einem Gedächtnis, die sich an alle möglichen Details erinnern.

Und diese Menschen “funktionieren” in unserer Gesellschaft nicht. Sie können kein normales Leben führen. Sie werden von all den Erinnerungen und Informationen die beständig in ihr Bewusstsein strömen überwältigt, und manche Menschen kann das sogar in den Wahnsinn treiben.

Es geht also nicht darum möglichst viele Informationen zu erinnern – es geht darum, Zugang zu den richtigen Erinnerungen im richtigen Augenblick zu haben. Deshalb sind Mnemotechniken und Gedächtnistricks oftmals mehr mentale Sortiersysteme als “Speicherplatten”.

Und: so sehr wir uns oftmals ärgern mögen wenn wir etwas vergessen – die Fähigkeit zu vergessen ist enorm wichtig für uns.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: