Wie visuelle Illusionen sportliche Leistungsfähigkeit erhöhen können

Wenn man Profi-Sportler befragt, wie Sie bestimmte Spitzenleistungen gebracht haben, geben sie immer wieder mal interessante, und teilweise seltsame Kommentare ab.

Zum Beispiel sprechen Ballspieler oft davon, dass sie den Ball in Zeitlupe sehen, oder dass der Ball größer aussieht als er ist, oder dass das Tor vergrößert war… quasi Verzerrungen in ihrer Wahrnehmung der Realität.

Forscher der Purdue Universität aus den USA haben ein faszinierendes Experiment aufgesetzt, das auch über die Wirksamkeit von Mentaltraining eine wichtige Aussage trifft.

Sie haben 36 Studenten als Freiwillige rekrutiert, um einen Golfball zu putten.

Im ersten Versuchsaufbau haben sie mit Hilfe eines Projektors 11 kleine Ringe um das Loch gemalt, in das die Studenten den Golfball putten sollten. Durch die Anzahl und Anordnung der projizierten Ringe sah es aus, als wäre das Loch größer als es ist. (Eine einfache und bekannte optische Illusion).

Im zweiten Versuchsaufbau dann projizierten sie statt der 11 kleinen Ringe nun 5 große Ringe um das Loch. Das führte dazu, dass das Loch nun kleiner aussah als es tatsächlich ist. (Wiederum eine einfache und weitläufig bekannte optische Illusion).

Jeder Student hat dann mit jedem Versuchsaufbau 10 mal probiert den Ball ins Loch zu hauen.

Was glaubst Du, wie sah das Ergebnis aus?

Gab es einen Unterschied wenn das Loch größer aussah als es tatsächlich war? Oder wenn es kleiner war?

Hat ein größeres Loch dazu geführt, dass sie besser geputtet haben, weil sie das Ziel einfacher treffen konnten, oder schlechter, weil wenn etwas größer zu sein scheint als es tatsächlich ist, kann man sich ja auch leichter vertun. Haben die Studenten besser geputtet wenn das Loch kleiner schien als es tatsächlich war, oder schlechter?

Die Antwort:

Wenn die 11 kleinen Kreise um das Loch herumprojiziert waren – und das Loch größer schien als es tatsächlich war – lochten die Studenten etwa 10% besser ein!

Laut den Versuchsleitern liegt diese drastische Verbesserung vor allem daran, dass die Studenten durch das (scheinbar) vergrößerte Loch glaubten es sei einfacher zu treffen, und folglich mehr Selbstvertrauen hatten, mehr davon überzeugt waren dass sie es schaffen konnten.

Das zeigt: mit Hilfe von Vorstellungskraft und Selbstvertrauen können messbar bessere Ergebnisse erzielt werden. Zwei Punkte die im Bereich des Mentaltraining ganz wesentlich sind.

Das darunterliegende Prinzip lässt sich auch auf andere Sportdisziplinen und Lebensbereiche anwenden. Sich beim Basketball vorzustellen dass der Korb größer ist, oder bein Fußball dass der Spielpartner dem man seinen Ball zuspielt…

Und natürlich auch in Lebensbereichen die mit Sport garnichts zu tun haben. Frage Dich einmal selbst wo Du diese Mentaltechnik in Deinem eigenen Leben einsetzen könntest…

Quelle: Get Me Out of This Slump! Visual Illusions Improve Sports Performance, Psychological Science 0956797611428810

Leave a Comment

Previous post:

Next post: