Wie wirkt sich Schlafapnoe auf das Gedächtnis aus?

Schlafapnoe ist, wenn ein Mensch während des Schlafens immer wieder Atemaussetzer hat – mehrere Sekunden andauernde Pausen in denen er oder sie nicht atmet. Dies hat viele negative gesundheitliche Auswirkungen. Eine davon ist auch eingeschränkte Konzentrationsfähigkeit und ein schwaches Gedächtnis.

Der durch Schlafapnoe bedingte leichte Gedächtnisverlust ist vermutlich das Ergebnis einer Rückbildung des corpus mamillare. Mit Hilfe von bildgebenden Verfahren konnten Wissenschaftler feststellen, dass bei Patienten mit Schlafapnoe eine Schrumpfung des corpus mamillare stattegefunden hat, vermutlich bedingt durch das wiederholte Unterbrechen der Sauerstoffzufur.

Typische Anzeichen einer Schlafapnoe sind lautes Schnarchen und plötzliches Aufwachen mit Atemknappheit. Wem das bekannt vorkommt, der sollte in Erwägung ziehen, ob die Ursache für Gedächtnisschwierigkeiten nicht hier liegen könnte.

Leave a Comment

Previous post:

Next post: