Wissenschaftler haben Hirnzelltod in Mäusen “deaktiviert”

Britischen Wissenschaftlern1 ist es gelungen das Absterben von Gehirnzellen in Mäusen mit degenerativen Gehirnerkrankungen zu stoppen. Dies ist ein wichtiger Schritt für das Verständnis der Vorgänge die zum Tod von Hirnzellen führen. Und dies wiederum könnte künftig auch für Menschen von Bedeutung sein, besonders solche die unter Alzheimer, Parkinson oder Creutzfeldt-Jakob-Krankheit leiden.

Denn bisher wussten Experten noch nicht was das Absterben von Neuronen bei Alzheimer & Parkinson Patienten verursacht.

Quelle: Reuters

  1. darunter  Giovanna Mallucci, von der University of Leicester []

Leave a Comment

Previous post:

Next post: